Blutspende

blutspende 2.JPG

Informationen über die Blutspende

Sie möchten etwas Gutes tun und anderen Menschen helfen? Blutspenden ist eine der einfachsten Möglichkeiten, ein gutes Vorhaben in die Tat umzusetzen. Denn mit Ihrer Blutspende können Sie kranken und verletzen Menschen unmittelbar helfen, wieder gesund zu werden.

Von der Terminsuche über den Ablauf bis hin zur Verwendung Ihrer Blutspende – hier erfahren Sie alles, was Sie über die Blutspende wissen müssen.

Das wichtigste zuerst: Blutspenden retten Leben, denn Blut ist nicht künstlich herstellbar. Deshalb sind Patienten auf das stetige Engagement von Blutspendern angewiesen.

corona-virus.jpg
gq43z.JPG

INFOS ZUR BLUTSPENDE

ABLAUF EINER BLUTSPENDE

ablauf1.jpg
ablauf2.jpg
ablauf3.jpg
ablauf4.jpg
ablauf5.jpg
ablauf6.jpg
ablauf7.jpg

ABLAUF EINER BLUTSPENDE

blutspende1.jpg
blutspende2.jpg
blutspende3.jpg
blutspende4.jpg
blutspende5.jpg
blutspende6.jpg
blutspende7.jpg
fdahrtej.JPG

WOFÜR WIRD MEIN BLUT BENÖTIGT?

info4.jpg

Wissenswertes über Blut & Blutgruppen

Unser Blut

Blut ist für unseren Körper essenziell und erfüllt viele lebenswichtige Aufgaben. Das Blut versorgt unsere Organe mit Sauerstoff und lebensnotwendigen Nährstoffen, unterstützt die Abwehr von Krankheitserregern, ermöglicht die Wundheilung und reguliert die Körpertemperatur. Je nach Körpergröße, Gewicht und Geschlecht zirkulieren im menschlichen Körper durchschnittlich zwischen vier und sechs Liter Blut.

Verlieren wir viel Blut, beispielsweise durch einen Unfall oder kommt es krankheitsbedingt zum Verlust eines oder mehrerer Blutbestandteile, ist der Körper auf eine Bluttransfusion angewiesen. Deshalb ist die Blutspende so wichtig.

Vollblutspende

Die Vollblutspende ist die häufigste Art der Blutspende.

Hierbei werden 500 ml Blut in ca. 10 Minuten entnommen. Der gesamte Zeitaufwand (von Anmeldung bis Ruhepause) beträgt ca. 45 Minuten. Das entnommene Blut wird in unseren Laboren weiterverarbeitet und in seine verschiedenen Komponenten aufgetrennt. Dadurch können diese Präparate für mehrere Patienten und dem Bedarf entsprechend sehr zielgerichtet eingesetzt werden.

Der Abstand zwischen zwei Spenden soll in der Regel 56 Tage betragen (mindestens 8 Wochen). 

htrtjhte.JPG

Blutgruppen und Verteilung

fdbEARHRE.JPG

Eine Blutgruppe beschreibt bestimmte individuelle Merkmale auf der Oberfläche der roten Blutkörperchen. Wir kennen heute das AB0-System mit den Blutgruppen A, B, AB und 0. Daneben kennen wir als zweitwichtigstes Blutgruppensystem das Rhesus System. Beide Systeme wurden durch Karl Landsteiner entdeckt, 1901 das AB0-System und 1941 das Rhesus System. Die beiden häufigsten in Deutschland vorzufindenden Blutgruppen sind die Blutgruppen A mit 43% und 0 mit 41% Anteil in der Bevölkerung. Entsprechend groß ist auch der Bedarf an Blutspenden dieser Gruppen, denn unter den Patienten finden sich natürlich diese Anteile ebenso wieder.

Beim Rhesus System haben wir in Deutschland einen Anteil von 85% mit Rhesus positivem Merkmal und 15% mit Rhesus negativem Merkmal.

Ursachen für Engpässe

Durch die demografische Entwicklung unserer Gesellschaft stehen immer mehr ältere Patienten immer weniger potenziellen Blutspendern gegenüber. Um einen langfristigen Engpass zu vermeiden, brauchen wir immer engagierte Spender und Neuspender, die regelmäßig Blut spenden.

Zusätzlich führen äußere Umstände, z. B. unvorhersehbare Ereignisse, Katastrophen oder saisonale wie auch individuelle Schwankungen, immer wieder zu temporären Engpässen in der Blutversorgung. Deswegen rufen wir, die DRK-Blutspendedienste, in diesen Fällen rechtzeitig und immer wieder zur Blutspende auf.

Um sich über den aktuellen Versorgungsstand zu informieren, steht Ihnen auch unser Blutgruppenbarometer zur Verfügung.

 

Hier können Sie einsehen, welche Blutgruppen gerade besonders benötigt werden.

Engpässe.JPG

Ursachen für Engpässe

Diese Personen hätten ohne eine Blutspende vielleicht nicht geheilt werden können. Lesen Sie hier Erfahrungsberichte von Blutspende-Empfängern.

gfzjzu.JPG

Noch mehr Informationen gibt es hier: